assel.net home . myself . pix . www . about . ascii . poetry . !blog . merchandise . impressum
  • Aktuell
  • Fundstücke
  • Gadgets
  • General
  • Music Library
  • Privatleben
  • WordPressNöte
  • .
  • Login
  • Saturday, 27.5.2006

    Kartenspiele

    Filed under: General — assel @ 19:27

    Bei der gestrigen Brettspielrunde kam die harmlose Idee auf, unsere Risiko-Variante “Hösnikö” mal auf einer anderen Karte zu spielen. Olivers Vorschlag “römisches Reich in der Kaiserzeit” fand bei allen Beteiligten Anklang, und so fing ich heute nachmittag an, einer aus einem Geschichtsbuch eingescannten Karte mit Photoshop beizugehen.

    Bei stumpfsinnigen Arbeiten (wie dem Wegpinseln von Fliegendreck mit der Maus) kann man ja bekanntlich gut über alles mögliche Nachdenken, und so formte sich in meinem Gehirn das Wort “Vektor” und ich erinnerte mich, in der Wikipedia schon mehrere wunderschöne Karten gesehen zu haben, die Wikipedianer selbst erstellt hatten.

    Auf Wikipedia:Grafiktips/Karten erfuhr ich von der Existenz des OpenSource-Programms GMT (Generic Mapping Tools).

    Dieses ist jetzt auf klendathu installiert, und ich kann bereits eine Karte zeichnen lassen, die den von mir gebrauchten Kartenausschnitt des erweiterten Mittelmeerraumes zeigt:

    pscoast -R-15/55/25/55 -JM6i -P -B5g5 -G180/120/60 -Dh > map.ps

    Stand der Dinge 02:52:
    Ich kann Karten zeichnen. Die Auflösung ist leider bescheiden, die Landmassen sind braun, die Flüsse schwarz (und ich weiß nicht warum) und sinnvoll weiterverarbeitbar in Illustrator ist das alles auch noch nicht.

    Wenn man sich mit Kartographie beschäftigt, kommt man natürlich nicht umhin, sich wenigstens oberflächlich über die verschiedenen Kartenprojektionen zu informieren. Sehr gut gefällt mir zu diesem Thema die Seite der Olanis GmbH

    Nachtrag:
    Mir wird so langsam klar, was für ein großes Faß ich da gerade aufgemacht habe. Immerhin gibt es ja Menschen, die sowas wie Geographie jahrelang studiert haben. Allein die Abkürzungen unterschiedlicher Institutionen, die Geodaten publizieren und die verschiedensten Dateiformate, in denen man solche Daten speichern kann, machen mich ganz wirr im Kopf. Vielleicht hätte ich ja doch bei Photoshop bleiben sollen…

    No Comments »

    No comments yet.

    RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

    Leave a comment

    Powered by WordPress